Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



Herzlich willkommen beim
Städtetag Nordrhein-Westfalen

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen ist die Stimme der Städte im größten Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. In ihm haben sich 39 Städte mit rund neun Millionen Einwohnern zusammengeschlossen. Der kommunale Spitzenverband repräsentiert damit etwa die Hälfte der Bevölkerung des Landes.

Aktuelles

 

NRW-Kulturförderung im Ländervergleich deutlich unter Durchschnitt – Land muss mehr Fördergelder einplanen

Die Städte in Nordrhein-Westfalen befürworten die Absicht des Landes, einen Kulturförderplan aufzustellen.
zur Pressemitteilung
 

Städtetag NRW zur Einigung bei den Integrationskosten

Statement des Vorsitzenden des Städtetages Nordrhein-Westfalen, Oberbürgermeister Pit Clausen aus Bielefeld zur Einigung von Bund und Ländern bei den Integrationskosten
zum Statement
 

Städtetag NRW begrüßt geplantes Programm für Schulsanierungen

Statement des Geschäftsführers des Städtetages Nordrhein-Westfalen, Helmut Dedy, zum geplanten Investitionsprogramm "Gute Schule 2020"
zum Statement
 

Streit über Wahlrecht darf Fortschritte für die Kommunen nicht gefährden

Die kommunalen Spitzenverbände fordern die NRW-Verfassungskommission und die Landtagsfraktionen eindringlich auf, durch Auseinandersetzungen um die Änderung des Wahlalters bei Landtagswahlen Fortschritte in der Verfassung zugunsten der Kommunen nicht zu gefährden.
zur Pressemitteilung
 

Integration in Kommunen stärker finanziell unterstützen – Wohnsitzzuweisung für integrationsfördernde Verteilung nutzen

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen appelliert anlässlich des heutigen Treffens der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten in Berlin an Bund und Länder, die Kommunen stärker bei der Integration von Flüchtlingen zu unterstützen.
zur Pressemitteilung
 

Kommunale Finanzausstattung sichern – weiteren Schutz der Kommunen in Landesverfassung verankern

Forderungen der Kommunalen Spitzenverbände an die NRW-Verfassungskommission vor dem Hintergrund der Kritik am Verlauf der Beratungen in dem Gremium: Die kommunalen Spitzenverbände befürchten eine Konsolidierung des Landeshaushaltes auf dem Rücken der Kommunen.
zur Pressemitteilung
 

NRW investiert 124 Millionen Euro in den Brand- und Katastrophenschutz

Gemeinsame Pressemitteilung von Ministerium für Inneres und Kommunales NRW, Städtetag NRW, Landkreistag NRW und Städte- und Gemeindebund NRW
zur Pressemitteilung
 

"Tarifabschluss wird viele Städte in NRW in schwieriger Haushaltslage erheblich belasten"

Statement von Helmut Dedy, stellvertretender Geschäftsführer des Städtetages Nordrhein-Westfalen, zur Tarifeinigung im öffentlichen Dienst
zum Statement
 

Integrationsaufgaben verlangen nach deutlicherer Unterstützung von Land und Bund / Oberbürgermeister Pit Clausen neuer Vorsitzender des Städtetages NRW

Für die Integration von Bürgerkriegsflüchtlingen und politisch Verfolgten in Nordrhein-Westfalen benötigen die Städte deutlich mehr Unterstützung von Land und Bund. Das machte der Städtetag Nordrhein-Westfalen in Aachen bei seiner Mitgliederversammlung deutlich. Oberbürgermeister Pit Clausen aus Bielefeld wurde bei der Mitgliederversammlung von den Delegierten ins Amt des Vorsitzenden gewählt.
zur Pressemitteilung
 

Thomas Hunsteger-Petermann: "Integration fordert Kommunen – Bund und Land müssen Hilfen aufstocken"

Die Städte wollen sich den gewaltigen Aufgaben bei der Integration der anerkannten Bürgerkriegsflüchtlinge und politisch verfolgten Menschen stellen, weisen aber gleichzeitig mit Nachdruck darauf hin, dass sie die Integration nicht allein bewältigen können. Das sagte der Vorsitzende des Städtetages Nordrhein-Westfalen, Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann aus Hamm, bei der Mitgliederversammlung des Städtetages in Aachen.
zur Pressemitteilung
 

Land muss tatsächliche Flüchtlingszahlen bei Kosten berücksichtigen und Bund zusätzliche Unterkunftskosten übernehmen

Die Städte in Nordrhein-Westfalen setzen ihr Engagement für die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen unvermindert fort. Sie halten zugleich eine Reduzierung der Zuwanderung in diesem Jahr für nötig, damit Integration besser gelingen kann. Auch die Finanzierung der mit dem Flüchtlingszuzug verbundenen Aufgaben bleibt ein zentrales Thema für die Kommunen.
zur Pressemitteilung
 

Kommunale Spitzenverbände NRW zum Familiengipfel: "Familienpolitische Erklärung ist wichtige gemeinsame Zielvereinbarung"

Statement von Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann, Hamm, Vorsitzender des Städtetages Nordrhein-Westfalen zum Familiengipfel in Nordrhein-Westfalen
zum Statement
 

Kommunen erwarten effizientes und bürgernahes Wertstoffgesetz – klares Signal an den Bund

Die Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen begrüßt die aktuelle Bundesratsinitiative der Länder Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein, Bremen und Niedersachsen für ein Wertstoffgesetz in Organisationsverantwortung der Kommunen.
zur Pressemitteilung
  • Suche:
Top-Themen
Mitgliederversammlung des Städtetages NRW
am 14.04.2016 in Aachen
zur Dokumentation
Aufnahme von Flüchtlingen
Aktuelle Äußerungen des Städtetages NRW
zum Schwerpunkt
Mindestfinanzausstattung für Kommunen in NRW
Rechtsgutachten im Auftrag der kommunalen Spitzenverbände in NRW
zum Gutachten

Aus den Städten
Witten:
Als Standort für evangelische Pop-Akademie ausgewählt
zum Artikel
Elf Städte:
Als regionale Zentren für digitale Wirtschaft auserwählt
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: