Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



Herzlich willkommen beim
Städtetag Nordrhein-Westfalen

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen ist die Stimme der Städte im größten Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. In ihm haben sich 39 Städte mit rund neun Millionen Einwohnern zusammengeschlossen. Der kommunale Spitzenverband repräsentiert damit knapp 50 Prozent der Bevölkerung des Landes.

Aktuelles

 

Aktuelle Flüchtlingszahlen: Städte stehen zu humanitärer Verantwortung – Schnellere Hilfen von Land und Bund nötig

Die nach aktueller Prognose weiter zunehmende Anzahl von Flüchtlingen und Asylbewerbern stellt die Städte noch einmal vor deutlich größere Herausforderungen. Land und Bund sind deshalb dringend aufgefordert, sich stärker zu engagieren und den Kommunen mit gezielten Maßnahmen schneller zu helfen.
zur Pressemitteilung
 

Städtetag NRW: Bundeshilfen für finanzschwache Kommunen müssen in Nordrhein-Westfalen auch dort ankommen

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen fordert das Land auf, die Fördermittel aus dem Bundesinvestitionspaket für finanzschwache Kommunen so zu verteilen, dass die Ziele des Bundesgesetzes besser berücksichtigt werden.
zur Pressemitteilung
 

Bertelsmann-Studie bestätigt Städtetagsposition: Hohe Sozialausgaben sind Ursache für Einbruch bei Kommunalhaushalten

Statement von Helmut Dedy, stellvertretender Geschäftsführer des Städtetages Nordrhein-Westfalen, zum Kommunalen Finanzreport 2015 der Bertelsmann Stiftung (vom 14.08.2015)
zum Statement
 

"Task Force" soll Flüchtlingsunterbringung erleichtern

Statement von Dr. Stephan Articus, Geschäftsführer des Städtetages Nordrhein-Westfalen, zum Thema Flüchtlingsunterbringung gegenüber der dpa.
zum Statement
 

Inklusion: Keine Verfassungsklage – Land muss Zuweisungen überprüfen und bei steigenden Kosten anpassen

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen sieht keinen Anlass für eine Klage gegen das 9. Schulrechtsänderungsgesetz zur Einführung der Inklusion an den Schulen.
zur Pressemitteilung
 

Der Tarifkonflikt im Sozial- und Erziehungsdienst ist durch Streiks nicht zu lösen

Die kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen kritisieren die Streiks der Gewerkschaften im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst, die diese Woche ihren Schwerpunkt vor allem in Nordrhein-Westfalen haben.
zur Pressemitteilung
 

"Bund stärkt Investitionsfähigkeit finanzschwacher Kommunen – Land muss Mittel schnell und unbürokratisch weiterleiten"

Der Vorstand des Städtetages Nordrhein-Westfalen begrüßt die vom Bund geplante Investitionsinitiative, mit der die Investitionsfähigkeit finanzschwacher Kommunen gestärkt werden soll. Das Gremium fordert Landesregierung und Landtag auf, das Bundesprogramm im Land zügig und bedarfsgerecht umzusetzen.
zur Pressemitteilung
 

Kommunale Spitzenverbände in NRW nach dem heutigen Flüchtlingsgipfel

Statement von Dr. Stephan Articus, Geschäftsführer Städtetag Nordrhein-Westfalen, Dr. Martin Klein, Hauptgeschäftsführer Landkreistag Nordrhein-Westfalen und Dr. Bernd Jürgen Schneider, Hauptgeschäftsführer Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen, nach dem "Flüchtlingsgipfel" mit der Landesregierung in Düsseldorf:
zum Statement
 

Städtetag NRW für Erhalt von G8-Bildungsgang – Schüler brauchen am Nachmittag mehr Platz für Freizeit und Sport

Anlässlich der Beratungen im Schulausschuss des Landtags spricht sich der Städtetag NRW dafür aus, am achtjährigen Schulunterricht nach der G8-Regelung für Gymnasien festzuhalten.
zur Pressemitteilung
  • Suche:
Top-Themen
Kongress Kommunale Wirtschaftsförderung NRW 2015
"Digitaler Wandel: Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Wirtschaftsförderung"
zur Dokumentation
Sanierungsstau Verkehrsinfrastruktur
Fakten und Forderungen der Städte in NRW
zur Themenseite

Aus den Städten
Bochum:
Digitale Chronik zur Stadtgeschichte lädt zum Mitmachen ein
zum Artikel
Essen:
Standard zur Versorgung von Opfern häuslicher Gewalt
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: