Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



Integration von Flüchtlingen in den Städten: Praxisbeispiele aus NRW

Banner Flüchtlinge vor Ort integrieren (groß)

Die Städte in Nordrhein-Westfalen arbeiten derzeit neben ihren anderen Aufgaben intensiv für die Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft. Damit Integration gelingt, muss eine Vielzahl wirksamer Angebote geschaffen und ausgebaut werden, etwa zu Spracherwerb und Bildung, Ausbildung, Qualifizierung oder zur sozialen Teilhabe.

 

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen und der Deutsche Städtetag haben zahlreiche Beispiele zusammengetragen, die zeigen, was in Städten für Integration geleistet wird und wie die Integrationsarbeit weiterentwickelt werden kann.

 

Aus NRW präsentieren wir auf dieser Seite mehr als 60 Projekte und Maßnahmen zur Integration – sortiert nach Städten und nach Themen.

 

Pressemitteilung / Presseunterlagen

Ausgewählte Integrationsbeispiele aus Bielefeld, Hamm, Düsseldorf und Essen

(PDF-Datei)
Datei herunterladen
 

Praxisbeispiele aus den Städten

 

Broschüre zu Integration in den Kommunen

Cover Integrationsbroschüre DST

Broschüre des Deutschen Städtetages "Flüchtlinge vor Ort in die Gesellschaft integrieren. Anforderungen für Kommunen und Lösungsansätze"

erschienen im November 2016
PDF-Datei herunterladen
  • Suche:
Top-Themen
Integration von Flüchtlingen in den Städten
Praxisbeispiele aus NRW
Mehr
Open Government-Pakt für NRW
Kommunale Spitzenverbände in NRW haben mitunterzeichnet
Mehr
Aufnahme von Flüchtlingen
Aktuelle Äußerungen des Städtetages NRW
Mehr

Aus den Städten
Bochum, Dortmund, Essen, Duisburg, Gelsenkirchen, Mülheim an der Ruhr:
Digital ruhr:HUB zur Förderung der digitalen Wirtschaft hat Arbeit aufgenommen
zum Artikel
Ruhrgebiet:
Projekt "Zeit-Räume Ruhr": Interaktive Suche nach Ruhrgebiets-Erinnerungen
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: