Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



Umsetzung des Gesetzes zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetzG)

  1. Der Vorstand des Städtetages NRW unterstützt die Bemühungen von Bund und Land, den Breitbandausbau zu fördern und damit auch das Ziel der Bundesregierung, bis zum Jahr 2018 in Deutschland eine flächendeckende Grundversorgung mit mindestens 50 Megabit pro Sekunde zu erreichen.
     
  2. Der Vorstand des Städtetages NRW erwartet, dass Land und Bund die Kommunen im Rahmen der Umsetzung des Gesetzes zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetzG) aktiv unterstützen, insbesondere durch Einbeziehung in die entsprechenden Breitbandförderprogramme. Der Vorstand erwartet insbesondere von den privaten Betreibern dieser Infrastruktur, dass sie die Refinanzierung dieser Maßnahmen gewährleisten. 
     
  3. Im städtischen Raum darf der Einbau durch untiefe Verlegungstechniken nicht mit sonstigen Anforderungen an den Verkehrsraum oder die Versorgungsnetze kollidieren.
  • Suche:
Top-Themen
Koalitionsvertrag Nordrhein-Westfalen 2017
Bewertung des Städtetages NRW
Mehr
Erwartungen an den neuen Landtag und die neue Landesregierung
Zu den Forderungen des Städtetages NRW
Mehr
Kongress Kommunale Wirtschaftsförderung NRW
Juni 2017 in Münster
Zum Bericht und Positionspapier

Aus den Städten
Köln:
Erste Jugend-Befragung gestartet
zum Artikel
Essen:
NRW-Tag 2018 in Essen
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: