Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



Konnexitätsfolgenausgleich nach dem TVgG NRW

  1. Der Vorstand begrüßt, dass die Landesregierung den Entwurf einer Verordnung über eine Kostenausgleichsregelung für durch das Tariftreue- und Vergabegesetz (TVgG) Nordrhein-Westfalen entstandene Belastungen vorgelegt hat. Der Vorstand akzeptiert die für die Jahre 2012 (anteilig) und 2013 und 2014 vorgesehene pauschale Ausgleichzahlung in Höhe von 20.422.526 Euro.
     
  2. Der Vorstand bittet die Geschäftsstelle, sich für eine gerechte Verteilung der Mittel zwischen den kreisfreien Städten einerseits und den kreisangehörigen Kommunen sowie den Kreisen andererseits einzusetzen. Der vorgesehene Vorwegabzug für die beiden Landschaftsverbände wird für angemessen gehalten.
  • Suche:
Top-Themen
Koalitionsvertrag Nordrhein-Westfalen 2017
Bewertung des Städtetages NRW
Mehr
Erwartungen an den neuen Landtag und die neue Landesregierung
Zu den Forderungen des Städtetages NRW
Mehr
Kongress Kommunale Wirtschaftsförderung NRW
Juni 2017 in Münster
Zum Bericht und Positionspapier

Aus den Städten
Herne:
Stadt herne wird "First Mover für mehr Lebensqualität"
zum Artikel
Essen:
Ein Becher für die ganze Stadt - Studierende in Essen bauen Pfandsystem auf
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: