Logo des Städtetages NRW
24. 03. 2021

Im Finale des "European Mobility Week Award"

Mönchengladbach hat sich im Rahmen der Teilnahme an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) in besonderer Weise für das Thema nachhaltige Mobilität eingesetzt. Damit steht die Stadt im Finale des "European Mobility Week Award".

 

Der aktuelle Award steht unter dem Motto "Zero-emission mobility for all" ("Emissionsfreie Mobilität für alle"). Die Jury des Preises hat die Aktivitäten von Städten und Gemeinden während der vergangenen Mobilitätswoche im Jahr 2020 bewertet.

Die Europäischen Mobilitätswoche

Die EMW informiert jedes Jahr vom 16. bis 22. September in vielen teilnehmenden Städten aus ganz Europa über die Zukunft der Mobilität. Im vergangenen Jahr beteiligte sich Mönchengladbach bereits zum fünften Mal.

 

Highlights der jüngsten Mobilitätswoche waren unter anderem die "Parking Week", die exemplarisch die Umnutzung von Parkplätzen und den damit geschaffenen Freiraum für andere Nutzungen aufzeigte, ein mobiles Lastenradplateau und ein Angebot im Senioren-Scooter-Park der städtischen Sozial-Holding.

Der "European Mobility Award"

Die Auszeichnungen des Award werden in zwei Kategorien vergeben: eine für Gemeinden mit mehr als 100.000 Einwohnern und eine für kleinere Gemeinden unter dieser Schwelle. 2020 haben sich insgesamt 2945 Städte an der Kampagne beteiligt.

 

Neben Mönchengladbach haben sich in der Kategorie "Städte über 100.00 Einwohner" die spanische Stadt Granada und die bulgarische Stadt Sofia für die Endrunde qualifiziert.

 

Am 19. April wird die Entscheidung bekanntgegeben, wer der drei Städte ganz oben auf dem Treppchen steht. Auf eine Preisverleihung in Brüssel wird in diesem Jahr aus Pandemiegründen verzichtet.

 

Weitere Informationen zu Mönchengladbach als Finalist des "European Mobility Week Award"

 

Informationen der EU zu den weiteren Preisträgern des "European Mobility Week Award"

 

Quelle: Stadt Mönchengladbach

 

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten