Logo des Städtetages NRW
10. 11. 2020

Stadt erhält Titel "Europaaktive Kommune"

Münster ist seit Anfang November "Europaaktive Kommune". Die Mitgliedsstadt des Städtetages NRW wurde von der nordrhein-westfälischen Landesregierung am 6. November 2020 mit dem begehrten Titel ausgezeichnet.

 

Münster ist Mitgliedskommune der Deutschen Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE). Die Stadt erhielt die Auszeichnung für die Verankerung der Europa-Arbeit innerhalb der Stadtverwaltung, die enge Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Akteuren und interessierten Bürgerinnen und Bürgern und ihre kreativen Projekte zu vielen verschiedenen europäischen Themen. Zudem unterhält Münster ein Netzwerk aus Städtepartnerschaften, Europaschulen und internationalen Büros der Hochschulen und arbeitet selbst aktiv in vielen europäischen Netzwerken mit.


Weiterer Titelträger ist die Stadt Bergkamen. Die Stadt richtet den Fokus der Europaarbeit darauf, benachteiligte Gruppen und europakritische Personen anzusprechen und wirkt so direkt in die Stadtgesellschaft hinein. Zudem pflegt Bergkamen vier Städtepartnerschaften und führt jährlich 25 bis 30 gegenseitige Begegnungen durch.

 

Neben Münster und Bergkamen erhielten vier weitere NRW-Städte, die 2015 eine befristete Auszeichnung als "Europaaktive Kommune" erhalten hatten, in diesem Jahr eine unbefristet gültige Urkunde: Mülheim an der Ruhr, Oberhausen, Stolberg und Xanten.

 

Außerdem zeichnete die NRW-Landesregierung zwei zivilgesellschaftliche Akteure für ihr vorbildliches Europa-Engagement aus. Der Titel "Europaaktive Zivilgesellschaft" ging an die Projektgemeinschaft Heimatverein Suderwick und Bürgerinitiative Dinxperwick aus Bocholt sowie die Jungen Europäischen Föderalisten NRW e. V. mit Sitz in Dortmund.

 

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten