Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



 
10. 09. 2018

Bochum:
Projektstart "StadtRaumPflege"

Die Stadt Bochum hat das Projekt "StadtRaumPflege" gestartet. Ziel ist, die Verantwortung für den öffentlichen Raum zu steigern. Höhere Pflegestandards, mehr Aufklärung, mehr Mitmachen, klare Sanktionen und Abfalldetektive sollen zu einem sauberen Gesamterscheinungsbild der Stadt beitragen.

 

Der Zustand des öffentlichen Raumes ist die Visitenkarte einer Stadt. Wie gepflegt sind die Parks, die Grünanlagen, Wohnquartiere? Liegt Müll auf den Gehwegen, prangen Graffitis an Gebäuden? An vielen Ecken in Bochum zeigt sich, dass die Verantwortung für den öffentlichen Raum abnimmt.

 

Anwohner und Gäste beklagen sich über Unrat und wilde Müllkippen im Stadtbild. Mit verschiedenen Maßnahmen und Instrumenten wird ein Prozess im Rahmen der Bochum Strategie-Kernaktivität "StadtRaumPflege" in Gang gesetzt, der die Stadt und ihre Konzerntöchter wieder erhöht in die Pflicht nimmt und Verantwortungsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger steigert, die Beteiligung fördert und das Gesamterscheinungsbild verbessert.

 

Dazu gibt es vier wesentliche Säulen:

 

  • WIR machen sauber
  • WIR packen an
  • WIR sehen rot
  • WIR reden darüber

 

Organigramm "StadtRaumPflege" (PDF-Datei, 159 KB)

 

 

Ausführliche Informationen können Sie der Beschlussvorlage für den Rat oder der Pressemitteilung entnehmen.

 

 

  • Suche:
Top-Themen
Geschäftsbericht 2018 des Städtetages Nordrhein-Westfalen
Die Arbeit des Städtetages Nordrhein-Westfalen in Schwerpunkten
Mehr
Mitgliederversammlung 2018 des Städtetages NRW
Zur Dokumentation
Mehr
Erwartungen an den neuen Landtag und die neue Landesregierung
Zu den Forderungen des Städtetages NRW
Mehr

Aus den Städten
Aachen:
CIVITAS Awards 2018 für sauberen urbanen Verkehr
zum Artikel
Bochum, Herne:
Schnell, flexibel, multifunktional - vereinheitlichte Leitstellentechnik für die Feuerwehr
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: