Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



 
29. 03. 2017

Bochum:
Stadt veranstaltet erstmals Bürgerkonferenz

Bei städtischen Entscheidungen will die Stadt Bochum ihre Bürgerinnen und Bürger stärker beteiligen. Bei der ersten Bürgerkonferenz am 11. Februar 2017 diskutierten 371 Bürgerinnen und Bürger mit Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, dem städtischen Verwaltungsvorstand und Stadtbeschäftigten über die Frage, wohin sich Bochum in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entwickeln soll.

 

Im Zentrum des Dialogs stand die so genannte Bochum Strategie. Sie soll eine verbindliche Richtschnur für die profilorientierte Stadtentwicklung bis 2030 geben. Wunsch ist, dass die Ziele der Stadt auf einen breiten Konsens stoßen – in der kommunalen Verwaltung und Politik, bei weiteren Bochumer Handlungsträgern und vor allem bei den Bürgerinnen und Bürgern.

 

Weitere Informationen zur Bürgerkonferenz 2017 der Stadt Bochum

  • Suche:
Top-Themen
Integration von Flüchtlingen in den Städten
Praxisbeispiele aus NRW
Mehr
Open Government-Pakt für NRW
Kommunale Spitzenverbände in NRW haben mitunterzeichnet
Mehr
Aufnahme von Flüchtlingen
Aktuelle Äußerungen des Städtetages NRW
Mehr

Aus den Städten
Bochum:
Stadt will erste "Gigabit-City" Deutschlands werden
zum Artikel
Bochum:
Stadt veranstaltet erstmals Bürgerkonferenz
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: