Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



 
04. 09. 2018

Landesentwicklungsplan NRW – Änderungsverfahren 2018

Die Landesregierung hat am 17.04.2018 Änderungen des Landesentwicklungsplans Nordrhein-Westfalens (LEP NRW) und die Durchführung des Beteiligungsverfahrens beschlossen.

 

In der Zeit vom 07.05. bis 15.07.2018 konnten sich die in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen – dazu gehören auch die Städte und Gemeinden – sowie die Öffentlichkeit beteiligen und zu dem LEP-Entwurf, zur Planbegründung und zum Umweltbericht Stellung nehmen. Mit den geplanten Änderungen soll der seit dem 08.02.2017 geltende Landesentwicklungsplan (LEP) punktuell geändert werden.

 

Anlass für die beabsichtigten Änderungen sind die veränderten politischen Zielsetzungen der Landesregierung. Dazu zählt die Absicht, ländlichen Regionen und Ballungsräumen gleichwertige Entwicklungschancen zu gewährleisten. Zu diesem Zweck ist vorgesehen, den Kommunen mehr Flexibilität und Entscheidungskompetenzen für die bedarfsgerechte Neuausweisung von Wohngebieten und Wirtschaftsflächen. Der LEP enthält dementsprechend u.a. neue Festlegungen zur Siedlungsentwicklung, zur Nutzung erneuerbarer Energien, zur verkehrlichen Infrastruktur und zur Rohstoffversorgung.
 

 

Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände zum Landesentwicklungsplan NRW 2018

(PDF-Datei, 221 KB)
Datei herunterladen
  • Suche:
Top-Themen
Mitgliederversammlung 2020 des Städtetages NRW
am 24. Juni 2020
Dokumentation der Veranstaltung
Neu erschienen!
Geschäftsbericht 2020 des Städtetages NRW
Mehr
Coronavirus
Informationen des Städtetages NRW zur Corona-Pandemie
Mehr

Aus den Städten
Dortmund:
App "Gesa" erleichtert Kontakt zwischen Gesundheitsamt und Patient/innen in Quarantäne
zum Artikel
Düsseldorf, Iserlohn, Bochum:
Projekte mit dem nrw.landschaftsarchitektur.preis 2020 ausgezeichnet
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: