Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



 
25. 06. 2012

Perspektiven der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung

Gemeinsames Positionspapier der drei kommunalen Spitzenverbände und der beiden Landschaftsverbände in NRW


Seit Jahren wird vor dem Hintergrund einer linear ansteigenden Fallzahl- und Kostenentwicklung über die Weiterentwicklung und damit die Zukunftsfähigkeit der Hilfen für Menschen mit wesentlicher Behinderung diskutiert. Es ist bislang allerdings noch nicht gelungen, ein breiteres gesamtgesellschaftliches Bewusstsein für die Bedeutung und Dimension der Leistungen der Eingliederungshilfe und die damit verbundene Kostenlast für die Kommunen zu wecken und – vergleichbar der Situation im Pflegebereich – nachhaltig öffentlich zu verankern. Vielmehr stehen dringend notwendige gesetzliche Veränderungen nach wie vor aus. Um der Diskussion einen neuen Anschub zu geben, haben die drei kommunalen Spitzenverbände und die beiden  Landschaftsverbände in NRW eine einheitliche kommunale Position entwickelt. Das vorliegende Positionspapier richtet sich an das Land NRW und den Bund und ist zugleich eine Plattform für den Dialog mit den Verbänden der Menschen mit Behinderung, der Freien Wohlfahrtspflege und der Öffentlichkeit.

Positionspapier

(PDF-Datei, 84 KB)
Datei herunterladen
  • Suche:
Top-Themen
Koalitionsvertrag Nordrhein-Westfalen 2017
Bewertung des Städtetages NRW
Mehr
Erwartungen an den neuen Landtag und die neue Landesregierung
Zu den Forderungen des Städtetages NRW
Mehr
Kongress Kommunale Wirtschaftsförderung NRW
Juni 2017 in Münster
Zum Bericht und Positionspapier

Aus den Städten
Duisburg:
Vorreiter unter deutschen Großstädten beim Angebot von Bussen "on-demand"
zum Artikel
Dortmund:
Gewinner des "Klinik Award 2017"
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: