Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



 
23. 11. 2020

Aufbau von Corona-Impfzentren: Städte dürfen nicht auf Kosten sitzen bleiben

Vor den Verhandlungen am Montag zwischen Land und Kommunen über den Aufbau von Impfzentren in NRW dringen die Kommunen darauf, am Ende nicht auf den Kosten für diese Aufgabe sitzen zu bleiben.

 

"Die Städte brauchen rasch klare Aussagen des Landes, welche Aufgaben beim Aufbau und Betrieb der Corona-Impfzentren durch die Kommunen zu erfüllen sind. Die Kosten, die den Kommunen dabei entstehen, muss das Land ausgleichen, soweit nicht der Bund oder die Krankenkassen dafür aufkommen", sagte Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages NRW, der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.

 

Mehr zu den Äußerungen von Helmut Dedy auf www.presseportal.de

 

  • Suche:
Top-Themen
Digitalkonferenz "Zukunft.KULTUR.NRW"
Online-Veranstaltung am 5. Mai 2021, Teilnahme kostenlos
Infos zur Anmeldung
Geschäftsbericht 2020
Die Arbeit des Städtetages NRW in Schwerpunkten
Mehr
Coronavirus
Informationen des Städtetages NRW zur Corona-Pandemie
Mehr

Aus den Städten
Metropole Ruhr:
radrevier.ruhr als erste urbane RadReiseRegion Deutschlands zertifiziert
zum Artikel
Mönchengladbach:
Im Finale des "European Mobility Week Award"
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: