Schnell-Navigation:

Städtetag Nordrhein-Westfalen



 
23. 03. 2020

Kontaktbeschränkungen sind notwendig – Städte setzen Regeln konsequent um

Statement von Thomas Hunsteger-Petermann, Vorsitzender des Städtetages NRW und Oberbürgermeister der Stadt Hamm, zu Corona-Bund-Länder-Beschlüssen und Kontaktbeschränkungen

 

"Soziale Kontakte zu minimieren und das öffentliche Leben herunterzufahren, ist jetzt unvermeidbar. Wir alle müssen das konsequent umsetzen. Die jetzt einheitlichen Regeln helfen den Menschen, sich zu orientieren. Das ist wichtig, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Wir wollen, dass alle Menschen, die medizinische Hilfe brauchen, sie auch in ausreichendem Maße bekommen. Deshalb trägt verantwortungsvolles Verhalten jedes Einzelnen dazu bei, dass das Gesundheitssystem nicht überlastet wird.

 

Die Beschränkungen sind notwendig und verhältnismäßig. Diese Regeln gelten mittels Rechtsverordnung einheitlich für das ganze Land ab sofort. Das spart Zeit und hilft bei der Umsetzung vor Ort. Und Polizei und Ordnungsämter werden das verabredete Kontaktverbot in den Städten überprüfen. Wer sich darüber hinwegsetzt und unsolidarisch verhält, muss mit Konsequenzen rechnen.

 

Aber es macht auch Mut und Zuversicht, dass viele Millionen Menschen bereits am Wochenende gezeigt haben, wie sie diese Ausnahmesituation meistern und dass sie sich an die Regeln halten. Und die vielen Beschäftigten im Gesundheitswesen und Einsatzkräfte machen einen Riesenjob, um das Leben in den Städten am Laufen zu halten. Dafür danken wir ihnen."

  • Suche:
Top-Themen
Mitgliederversammlung 2020 des Städtetages NRW
am 24. Juni 2020
Dokumentation der Veranstaltung
Neu erschienen!
Geschäftsbericht 2020 des Städtetages NRW
Mehr
Coronavirus
Informationen des Städtetages NRW zur Corona-Pandemie
Mehr

Aus den Städten
Wuppertal:
"Utopiastadt" ist Landessieger NRW beim Deutschen Nachbarschaftspreis
zum Artikel
Bonn, Essen, Köln, Mülheim an der Ruhr, Neuss, Münster und Aachen:
Unter den Gewinnern des "Kita-Architekturpreises NRW 2020"
zum Artikel

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten

Access Keys: