Logo des Städtetages NRW

Stadt zum dritten Mal als fahrradfreundlichste Großstadt Deutschlands ausgezeichnet

Beim "Fahrradklimatest 2016" hat die Stadt Münster zum dritten Mal in Folge die Nase vorn. Beim diesjährigen Test haben 120.000 Bundesbürgerinnen und -bürger 539 Städte und Gemeinden im Herbst 2016 bewertet. Mit einer Durchschnittsnote von 3,07 ist Münster in der Gruppe der Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern knapper Gesamtsieger. Münster siegte auch bei den Tests der Jahre 2012 und 2014.

 

In Münster liegt der Radverkehrsanteil bei 40 Prozent. Radwege gibt es an fast allen Straßen, Radparkhäuser am Bahnhof und in der Innenstadt, Abbiegespuren und Ampeln für die Radler, gesondert ausgewiesene Fahrradstraßen und die "Promenade", ein sechs Kilometer langer Ring um den Innenstadtkern für Biker und Jogger.

 

Wie die Städte im Einzelnen abgeschnitten haben, veranschaulicht eine interaktive Karte. Für jede bewertete Stadt lässt sich auf der Karte eine PDF-Datei herunterladen. Dort finden sich die wichtigsten Daten auf einer Übersichtsseite. Zudem gibt es Auswertungen nach Stadtgrößenklassen und Bundesländern. Auch ein Vergleich mit dem Jahr 2014 ist auf der interaktiven Karte möglich.


Der Fahrradklima-Test wird alle zwei Jahre vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. (ADFC) durchgeführt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert das Projekt mit Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP).


Zum Städte-Ranking und zur interaktiven Karte mit vielen weiteren Informationen

 

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten