Logo des Städtetages NRW

Herzlich willkommen beim
Städtetag Nordrhein-Westfalen

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen ist die Stimme der Städte im größten Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. In ihm haben sich 40 Städte mit rund neun Millionen Einwohnern zusammengeschlossen. Der kommunale Spitzenverband repräsentiert damit etwa die Hälfte der Bevölkerung des Landes.

Aktuelles

 

Landesregierung, Mobilfunknetzbetreiber und kommunale Spitzenverbände gründen Task Force "Mobilfunkausbau und 5G"

Gemeinsame Pressemitteilung
zur Pressemitteilung
 

Aufbau von Corona-Impfzentren: Städte dürfen nicht auf Kosten sitzen bleiben

Statement von Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages NRW, gegenüber der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ)
zum Statement
 

Schulbetrieb bei hohen Corona-Zahlen: Städtetag NRW fordert einheitliche Regelungen vom Land

Statement von Pit Clausen, Vorsitzender des Städtetages Nordrhein-Westfalen und Oberbürgermeister von Bielefeld, zum Umgang mit Corona an Schulen
zum Statement
 

Städte in NRW appellieren vor dem 11.11.: "Bleiben Sie zu Hause! Fahren Sie nicht in die Karnevalshochburgen! Verzichten Sie aufs Feiern!"

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen ruft im Namen seiner Mitgliedsstädte die Bürgerinnen und Bürger auf, den Auftakt zur Karnevalssaison am 11.11. in diesem Jahr nicht zu feiern. Der Städtetagsvorsitzende, Oberbürgermeister Pit Clausen aus Bielefeld, richtet seinen Appell an alle karnevalsbegeisterten Menschen im Land.
zum Appell
 

Städtetag NRW zu Bund-Länder-Beschlüssen: Starke Eingriffe in unser Leben, aber wir müssen glasklar handeln

Statement von Pit Clausen, Vorsitzender des Städtetages Nordrhein-Westfalen und Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld, zu den Beschlüssen von Bund und Ländern zum Thema Corona gegenüber der Rheinischen Post
zum Statement
 

NRW-Städte fordern bessere Bedingungen für Ausbau der Ganztagsbetreuung

Städtetag NRW zur Ganztagsbetreuung von Schulkindern
zur Pressemitteilung
 

Corona-Hilfen stärken die Handlungsfähigkeit der Kommunen in der Krise – Land muss auch für 2021 und 2022 helfen, damit Städte weiter investieren können

Statement von Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages NRW, zur Verabschiedung der Corona-Hilfen für Kommunen im Bundestag
zum Statement
 

"Wer Busse und Bahnen nutzen will, muss Maske tragen"

Statement von Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages Nordrhein-Westfalen, zu Schwerpunktkontrollen in NRW zur Maskenpflicht im ÖPNV
zum Statement
 

Ausbildungskonsens NRW: Chancen für junge Menschen auch in Pandemiezeiten sichern

Die Partner im Ausbildungskonsens NRW stellen ihr Handlungskonzept "Ausbildung auch in Zeiten von Corona sichern" vor. Statement der kommunalen Spitzenverbände in NRW
zum Statement
 

Pit Clausen: "Chance für Digitalisierung in den Schulen nutzen"

Statement von Pit Clausen, Vorsitzender des Städtetages Nordrhein-Westfalen und Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld, zur Digitalisierung von Schulen anlässlich WDR-Umfrage
zum Statement
 

Städtetag unterstützt Maskenpflicht zum Schuljahresbeginn: praxistaugliche Erleichterungen nötig

Ein Bericht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mit Äußerungen von Pit Clausen, Vorsitzender des Städtetages NRW
zum Statement
 

Städtetag NRW: Trotz Corona müssen wir die Verkehrswende hinbekommen – Städte unterstützen Nahverkehrskampagne

Bus und Bahn sind auch in Corona-Zeiten eine saubere Sache! Das Land Nordrhein-Westfalen, Kommunen und Verkehrsunternehmen beteiligen sich an bundesweiter Vertrauenskampagne. Statement von Thomas Hunsteger-Petermann, stellvertretender Vorsitzender des Städtetages NRW, zur Kampagne
zum Statement
 

"Sofortprogramm Innenstadt 2020 macht rasche Investitionen und mutiges Handeln möglich"

Statement von Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages NRW, zum "Sofortprogramm Innenstadt 2020" des Landes
zum Statement
 

Die Kommunalwahl – erklärt in Leichter Sprache

Broschüre der Landeszentrale für politische Bildung und der kommunalen Spitzenverbände zur Kommunalwahl am 13. September
zur Pressemitteilung
 

Pit Clausen: Wirklich gute Signale, damit Städte weiter investieren können – Land sollte sich für Kaufhaus-Filialen und Arbeitsplätze einsetzen

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen fordert die Landesregierung auf, sich für den Erhalt möglichst vieler Filialen und der Arbeitsplätze von Karstadt Kaufhof einzusetzen. Hier dürfe noch nicht das letzte Wort gesprochen sein, sagte der neue Städtetagsvorsitzende, Oberbürgermeister Pit Clausen aus Bielefeld, nach einer virtuellen Mitgliederversammlung des kommunalen Spitzenverbandes.
zur Pressemitteilung
 
       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten