Logo des Städtetages NRW

Herzlich willkommen beim
Städtetag Nordrhein-Westfalen

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen ist die Stimme der Städte im größten Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. In ihm haben sich 40 Städte mit rund neun Millionen Einwohnern zusammengeschlossen. Der kommunale Spitzenverband repräsentiert damit etwa die Hälfte der Bevölkerung des Landes.
 

Aktuelles

 

"Bühne und Schule": Ministerin Pfeiffer-Poensgen und Staatssekretär Richter geben Startschuss für neue Bildungspartnerschaft

Ab sofort unterstützt die neue Initiative "Bühne und Schule" Kooperationen von Schulen mit Häusern und Ensembles aus dem Bereich der darstellenden Künste. Die neue Partnerschaft läuft im Rahmen des Programms "Bildungspartner NRW", einem gemeinsamen Angebot des Landes Nordrhein-Westfalen und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe sowie der kommunalen Spitzenverbände des Landes Nordrhein-Westfalen.
zur Pressemitteilung
 

Städte in NRW lehnen Milliardenkürzungen bei Finanzierung der Flüchtlingskosten ab – Hinreichende und dauerhafte Lösung nötig

Die Städte in Nordrhein-Westfalen lehnen die vom Bund geplanten Milliardenkürzungen bei der Flüchtlingsfinanzierung ab. Der Städtetag NRW appelliert an Bund und Länder, sich auf eine verlässliche, hinreichende und auf Dauer angelegte Finanzierung für die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen ab 2020 zu verständigen.
zur Pressemitteilung
 

Ausbildungskonsens Nordrhein-Westfalen beschließt weitere Maßnahmen zur Stärkung der Aus- und Weiterbildung

Die Partner des Ausbildungskonsenses Nordrhein-Westfalen sichern der Landesregierung Unterstützung bei Umsetzung des "Ausbildungsprogramms NRW" zu - gemeinsames Statement der kommunalen Spitzen NRW.
zum Statement
 

Straßenausbaubeiträge erhalten – Abgabengesetz überprüfen und Anlieger finanziell nicht überfordern

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen spricht sich dagegen aus, die Straßenausbaubeiträge abzuschaffen und lehnt auch Überlegungen ab, das Erheben solcher Beiträge in das Ermessen der einzelnen Kommunen zu stellen.
zur Pressemitteilung
 

Nachhaltige Beschäftigung für Langzeitarbeitslose schaffen: Nordrhein-Westfalens Arbeitsmarktpartner unterzeichnen gemeinsame Absichtserklärung

Gemeinsame Erklärung von Spitzenverbänden in Nordrhein-Westfalen mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit zur Reduzierung der Langzeitarbeitslosigkeit – Teilhabechancengesetz
zur Pressemitteilung
 

"Finanzdefizit in der Kinderbetreuung wird beseitigt – zusätzliches Geld ermöglicht bessere Betreuung – Land sagt Investitionsmittel zu"

Kommunale Spitzenverbände nach Verständigung mit dem Land
zur Pressemitteilung
 

NRW-Kommunen begrüßen Weitergabe der Integrationspauschale –Kosten für Flüchtlingsversorgung müssen auf Tagesordnung bleiben

Die Städte, Kreise und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen begrüßen die Ankündigung der Landesregierung, die Integrationspauschale des Bundes ungekürzt an die Kommunen weiterzureichen.
zur Pressemitteilung
 

Hardware-Nachrüstung und angekündigte Umstiegsprämien für Euro 4- und Euro 5-Diesel müssen flächendeckend angeboten werden

Statement von Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages Nordrhein-Westfalen, nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Köln zur Klage wegen Luftreinhaltung
zum Statement
 

Integrationsmittel des Bundes angemessen weitergeben, Finanzierung der Flüchtlingskosten neu regeln, Geduldete einbeziehen

Vorstand des Städtetages Nordrhein-Westfalen zur Flüchtlingskostenerstattung
zur Pressemitteilung
 

NRW-Städte begrüßen höhere Beteiligung an steigenden Steuereinnahmen - GFG-Änderungen dürfen aber nicht zu Lasten strukturschwache Städte gehen

Statement von Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages Nordrhein-Westfalen, zum Thema Modellrechnung zur Gemeindefinanzierung für 2019 gegenüber der "Deutschen Presse-Agentur" (dpa)
zum Statement
 

Städte und Kreise fordern höheren Ausgleich für Migrationskosten – Allein für Geduldete fallen pro Jahr knapp eine Milliarde Euro an

Gemeinsame Presseerklärung des Städtetages und des Landkreistages NRW
zur Presseerklärung
 

Qualität in der Kinderbetreuung verbessern – auskömmliche Finanzierung sicherstellen

Vorstand des Städtetages Nordrhein-Westfalen zur geplanten KiBiz-Novelle
zur Pressemitteilung
 

Gute Schule 2020: Schulträger liegen gut im Zeitplan - Kommunale Spitzenverbände gehen von vollständigem Mittelabruf aus

Gemeinsame Presseerklärung der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände Nordrhein-Westfalen
zur Presseerklärung
 

Kinderbetreuung verbessert, KiBiz-Novelle zügig angehen

Statement von Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages Nordrhein-Westfalen, zur Bertelsmann-Studie Kinderbetreuung
zum Statement
 

Reform der Gemeindefinanzierung: Städtetag appelliert an das Land Wirkungen für besonders betroffene Städte abzumildern

Statement des Vorsitzenden des Städtetages Nordrhein-Westfalen, Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann aus Hamm
zum Statement
 

Kommission "Gleichwertige Lebensverhältnisse" eingesetzt: "Wir brauchen Lösungen für das kommunale Altschuldenproblem"

Statement des Vorsitzenden des Städtetages Nordrhein-Westfalen, Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann aus Hamm
zum Statement
 
Cover Positionen NRW Staedtische Aufgaben angemessen finanzieren

Städtische Aufgaben angemessen finanzieren – höhere Zuweisungen für größere Städte sind notwendig und keine Ungerechtigkeit gegenüber ländlichem Raum

Positionen des Städtetages NRW zur Gemeindefinanzierung durch das Land
zur Pressemitteilung
 

       © Städtetag Nordrhein-Westfalen - Alle Rechte vorbehalten